CeRRI zu Gast auf der Grünen Woche

Am 25. Januar stellte das Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation gemeinsam mit der Andreas-Hermes-Akademie drei Zukunftskonzepte für die ländlichen Räume vor. Die Leitfrage des auf fünf Monate angelegten Entwicklungsprozesses lautete: wie können die ländlichen Räume durch digitale Technologien neue Belebung erfahren? Als Zeithorizont für die Zukunftsbilder wurde das Jahr 2037 angesetzt.

Ausgehend von einem Workshop mit Akteuren und Akteurinnen aus dem Ländlichen Raum entstanden drei Zukunftskonzepte, die von CeRRI-Designern zu drei spekulativen Szenarien ausgearbeitet wurden.

Diese wurden am 25. Januar beim Fachforum im Rahmen der Messe „Grünen Woche“ unter dem Titel „Ländliche Räume 2037 – Bilder zum digitalen Übermorgen“ der Öffentlichkeit vorgestellt und zum Ausgangspunkt einer lebhaften Debatte über die Entwicklungspotenziale der ländlichen Räume.

 

MEHR