Horizonte Erweitern Box

Das Team von Horizonte Erweitern präsentiert die Ergebnisse aus den Zukunftsworkshops in den drei Modellregionen.

15.03.2019

© Fraunhofer CeRRI

Die "Horizonte Erweitern Box"

Im Herbst vergangenen Jahres verwandelten sich Tetenbüll in Eiderstedt, Perlesreut im Ilzer Land und Eschwege im Werra-Meißner Kreis für zwei Tage in einen Zukunftsort aus dem Jahr 2035. Dort diskutierte ein Forschungsteam aus zwei Fraunhofer Instituten mit insgesamt ca. 70 BürgerInnen über die Zukunft der Regionen. Mit einem Parcours durch den Ort wurden anhand anschaulicher Zukunftsbilder und –szenarien Herausforderungen, Trends und Potentiale, sowie die Bedarfe der BürgerInnen an zukünftige Innovationen abgefragt; in einem Zukunftsspiel wurden daraus konkrete Umsetzungsideen für die Region entwickelt.

Fraunhofer CeRRI und das Fraunhofer INT kehren nun mit den Auswertungsergebnissen und einem kurzen Film zurück in die Modellregionen und stellen die „Horizonte Erweitern Box“ vor, einen Kompass zur Zukunftsgestaltung ländlicher Innovationsräume. Diese Box unterstützt dabei, regionalspezifische strategische Ziele zu entwickeln, Maßnahmen abzuleiten und mit allen relevanten Akteuren aus Gesellschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Forschung in den Dialog zu treten.

Im Anschluss setzen sich die TeilnehmerInnen angeleitet vom Fraunhofer CeRRI und Fraunhofer INT mit den Ergebnissen auseinander, leiten erste Handlungsschritte für ihre Region ab und definieren Verantwortlichkeiten. In einer letzten Zusammenführung und Diskussion werden die präsentierten und erarbeiteten Inhalte reflektiert und genutzt, um Neues anzustoßen.