Gesellschaftliche Trends & Technologie

Innovationen sind nur dann erfolgreich, wenn sie gesellschaftliche Trends aufgreifen und die Bedarfe von Nutzerinnen und Nutzern erfüllen. Kundenanforderungen verändern sich vor dem Hintergrund eines rasanten technologischen, sozialen und kulturellen Wandels: Welche gesellschaftlichen Trends und Veränderungen werden erkennbar? Wie lassen sich gesellschaftlich akzeptierte Innovationen entwickeln? Wie können Kundenwünsche bereits frühzeitig in den Innovationsprozess einbezogen werden? Wie gelingt die Transformation von Produkten und Services ins digitale Zeitalter?

Um diese Fragen zu beantworten, entwickelt das Team neue Vorgehensmodelle, die es ermöglichen, technologische Transformationsprozesse von Anfang entlang von Kundenanforderungen und gesellschaftlichen Bedarfen zu gestalten. Wünsche und Ansprüche von Nutzenden und gesellschaftlichen Stakeholder werden dazu systematisch und frühzeitig für Technologieentwicklung und Innovation nutzbar gemacht.

Unser Vorgehensmodell verbindet auf neuartige Weise Methoden aus der Design-Forschung und den Sozialwissenschaften. In kollaborativen Innovationsprozessen verbinden wir gesellschaftliche Trends mit neuen technologischen Möglichkeiten. Ziel ist die Entwicklung und Gestaltung erfolgreicher, akzeptierter und nachhaltiger Zukunftslösungen.

  • Für Unternehmen und Politik identifizieren wir in unseren Gesellschafts-Foresights Wünsche und Ansprüche gesellschaftlicher Stakeholder an neue Technologien, Produkte und Services. So ermöglichen wir es, den Innovationsprozess frühzeitig an Marktanforderungen auszurichten.

  • In chancenorientierten und partizipativen Akzeptanzdialogen identifizieren wir Akzeptanzbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten für neue Technologien

  • Wir entwickeln für Ihr Unternehmen neue Digitalstrategien auf der Grundlage gesellschaftlicher Trends sowie der Bedarfe von Kunden und Mitarbeitenden.

  • Für maßgeschneiderte Technologien und Services im B2B-Bereich setzen wir kollaborative Ideation- und Innovationsprozesse zwischen Technologieanbietern und Technologieanwendern um. 

B2B-kollaborativ: Maßgeschneiderte Technologien und Services entwickeln

Die digitale Transformation verändert technologische Möglichkeiten und Kundenanforderungen auch im B2B-Bereich. In spezifischen Workshopformaten konkretisieren Sie als Technologieanbieter gemeinsam mit möglichen Technologieanwendern Kundenanforderungen an neue Lösungen. Es entstehen zukünftige Anwendungsszenarien, auf deren Grundlage maßgeschneiderte Technologieentwicklungs-Roadmaps für Ihr Unternehmen abgeleitet und neue Innovationskooperationen initiiert werden können.

Gesellschafts-Foresight: Gesellschaftliche Trends für Innovationen nutzbar machen

Innovationen werden nur dann erfolgreich, wenn sie die Bedarfe von Nutzerinnen und Nutzern erfüllen. Der Gesellschafts-Foresight des CeRRI identifiziert diese gesellschaftlichen Wünsche und Ansprüche an neue Technologien, Produkte und Services bereits sehr frühzeitig. Dazu kombinieren wir etablierte Methoden empirischer Sozialforschung mit neuen Ansätzen aus der Design-Forschung. Gesellschaftliche Trends werden so für Ihr Unternehmen zu Innovationsimpulsen und ermöglichen es, den Innovationsprozess von Anfang an an neuen Marktanforderungen auszurichten.

Digitalstrategie: Chancen der digitalen Transformation nutzen

Was bedeutet die Digitalisierung für Ihr Unternehmen und dessen Mitarbeitende? Mit welchen digitalen Produkten und Services können Sie die Chancen der digitalen Transformation nutzen? Durch unsere Kombination von gesellschaftlichem und technologischem Foresight gestalten wir Zukunftsszenarien für Ihr Unternehmen. Die digitale Zukunft wird so erleb- und verhandelbar, strategische Herausforderungen werden frühzeitig erkennbar. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine Digitalstrategie, die die Bedarfe von Kunden und Mitarbeitenden berücksichtig und die sowohl die technologischen als auch die unternehmenskulturellen Transformationen adressiert.

Ethikdialog: Akzeptanzbedingungen für Innovationen frühzeitig erkennen und integrieren

Zukunftstechnologien werfen neue ethische, soziale und rechtliche Fragen auf, deren Beantwortung einen frühzeitigen Dialog zwischen gesellschaftlichen Stakeholdern und Forschung erfordern. Ethik wird zum Business Case. Der CeRRI-Ethikdialog identifiziert und untersucht kritische Punkte und Akzeptanzbedingungen neuer Technologien und Produkte. Auf dieser Grundlage ermöglichen wir Ihrem Unternehmen einen chancenorientierten Prozess verantwortlicher Innovationsgestaltung. Neue Technologien, Produkte und Services können von Anfang an akzeptiert und marktfähig gestaltet werden. Ethik kann als Erfolgsfaktor für Innovationen genutzt werden.