Creating Futures in Science

gefördert durch die Elsevier Foundation unter dem New Scholar Programme , 2012–2014

Die Fraunhofer-Gesellschaft geht zusammen mit Portia Ltd. und der Tel Aviv University neue Wege in der Informationsbereitstellung zu Wissenschaftskarrieren. Ziel ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen bereits in einer sehr frühen Phase ihrer Karriereplanung möglichst effektiv zu unterstützen.

Im Fokus des Projekts »Creating Futures in Science« stehen folgende Fragestellungen: Welche Ereignisse und Entscheidungspunkte beeinflussen wissenschaftliche Karrierewege? Wie lässt sich das komplexe Geflecht der deutschen Forschungslandschaft durchdringen? Und können karriererelevante Faktoren mit Hilfe eines szenariobasierten Ansatzes erkundet werden?

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines neuartigen, szenariobasierten Workshop-Formats, das die oben aufgeworfenen Fragen beantwortet. Dazu haben bislang vier Workshops in Berlin, Tel Aviv und Zürich stattgefunden. Im Fokus der jeweils 1,5 tägigen Kreativ-Workshops steht der Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern der jeweiligen Forschungslandschaft, die Nutzung eines neuen methodischen Ansatzes zur Information über Wissenschaftskarrieren und die persönliche Karriereplanung und Selbstreflexion der Workshop-Teilnehmerinnen.

  • Portia Ltd.