COOKING THE FUTURE Workshop

Wie wir essen, bestimmt mit darüber, wie wir unseren Planeten gestalten. Doch wie hängen unsere Esskultur und die ökologische Nachhaltigkeit zusammen? Wie beeinflussen wir durch das Essverhalten unsere Gesundheit und unsere Umwelt? Wie können wir eine wachsende Weltbevölkerung mit ausreichend gesunden Lebensmitteln versorgen und gleichzeitig Ressourcen schonen?

Ausgehend von diesen Fragen hat das Fraunhofer CeRRI im Rahmen des „Wissenschaftsjahres 2020-21 Bioökonomie“ mit Experten aus der Wissenschaft unterschiedliche Zukunftsszenarien entwickelt. Zusammen mit  dem Projekt [bio'nd]*, dem Diskussionsformat des Museums für Naturkunde in Berlin, lädt das Fraunhofer CeRRI dazu ein, biobasierte Zukünfte zu diskutieren und interaktiv weiterzuentwickeln.

Dabei wird der Frage „Wie schmeckt die Zukunft?“ wortwörtlich auf den Grund gegangen: alle Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine „Future Food Box“ mit Zutaten, die in einem gemeinsamen digitalen Format zu essbaren und individuellen Prototypen weiterentwickelt werden. Das Format gibt dazu Einblicke in zukünftige Lebensmittelsysteme und -Innovationen und beleuchtet daraus resultierende mögliche neue Foodtrends.

Der Workshop richtet sich an alle, die sich an gutem Essen erfreuen, gerne Neues ausprobieren und gelegentlich über eine nachhaltige Zukunft spekulieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Besuchen Sie auch die dazugehörige Food Fictions Pop-up-Ausstellung im Experimentierfeld im Museum für Naturkunde in Berlin vom 15. – 27. September. Der Eintritt zum Museum für Naturkunde in Berlin inkl. dem Experimentierfeld ist aktuell nur über Online-Tickets möglich - mehr Informationen dazu unter: Tickets MfN.

*Diese Veranstaltung ist Teil des Projekts [bio'nd], das sich anlässlich des Wissenschaftsjahres 2020/21 der Bioökonomie widmet und welches am Museum für Naturkunde Berlin in Kooperation mit dem IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung und Ellery Studio realisiert wird.

Das „Cooking the Future“ Format und die Workshop-Foodboxen wurden in Zusammenarbeit mit Studio Inés Lauber entwickelt

 

ZUM WORKSHOP:
Der Workshop wird digital über Zoom durchgeführt. Den Link dazu erhalten sie ein paar Tage vor dem Workshop per Mail. Im Vorfeld des Workshops wird Ihnen eine kostenlose Foodbox zugesendet, die alles Nötige für den Verlauf des Workshops enthält. Aus diesem Grund ist die Anzahl der Teilnehmenden limitiert, wodurch voraussichtlich nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden können. Sollten Sie nach erfolgreicher Anmeldung doch nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, bis zum 15.09. per Mail abzusagen.

ECKDATEN:

Moderatorinnen: Lynn Harles und Inés Lauber

Teilnehmerzahl: 20

Datum: Montag, 21.09.2020 von 17:00-19:00 Uhr

Workshopsprache: Deutsch

Teilnahme: via Zoom

Bei Interesse füllen Sie das Formular vollständig aus. Im Anschluss erhalten Sie von uns innerhalb von 24 Stunden eine Bestätigungsmail.
Anmeldeschluss ist Freitag, der 11.09.2020.

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich.#