Anmeldung: Mobile Zukunftsräume

Anmeldung zu den Mobilen Zukunftsräumen des Projektvorhabens »Innovation Durch Tradition«. Vier Labore auf Zeit machen Station in der Lausitz!#

»Die Lausitz und die Sorb*innen gehören seit jeher zusammen. Die sorbische Kultur ist ein Alleinstellungsmerkmal für die mehrsprachige Lausitz. Wir verstehen uns als Anker, Brückenbauer und Netzwerker in der Region und darüber hinaus.«

Dawid Statnik, Vorsitzender der Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V.

 

»Strukturwandel ist viel mehr als eine wirtschaftliche und technologische Transformation – er ist eine gesellschaftliche Aufgabe, die alle Menschen in der Region betrifft. Es gilt, Wissen, Werte, Kultur und Tradition der Region wertzuschätzen und so weiterzuentwickeln, dass neue Impulse und Perspektiven für die Lausitz entstehen.«

Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds Innovationsforschung

Projekthintergrund#

Wie lässt sich der Strukturwandel chancenorientiert und ko-kreativ gestalten?

Zum Strukturwandel gehört zu erkennen, welche Strukturen wirksam sind und wo sich Synergien nutzen lassen. Was die Lausitz von morgen braucht, das wissen die Menschen vor Ort am besten.

Regionale Bedarfe, sorbische Potenziale und Forschungsimpulse stehen bei dem länderübergreifenden Projektvorhaben »Innovation durch Tradition« von Anfang an im Mittelpunkt. Darauf aufbauend sollen im Prozess neue Lösungen und passgenaue Strategien für eine zukunftsorientierte, lebenswerte Lausitz entwickelt werden.

Zukunft ist gestaltbar. Dafür braucht es neue Räume. Die Zukunftsmanufaktur Lausitz in Bautzen ist das Herzstück des Projektvorhabens »Innovation durch Tradition«: Ein Ort zum Mitmachen, Ausprobieren und Entdecken – offen für alle. In diesem neuen Möglichkeitsraum wird die Zukunft der Region erlebbar gemacht. Stärken und Potenziale der Lausitz werden hier zu neuen Standortvorteilen. Von Bautzen aus strahlen Impulse, Strategien und Ergebnisse perspektivisch in andere Orte der Lausitz, um dort Wirkung zu entfalten. Die Zukunftsmanufaktur wird offen sein für alle Lausitzer*innen.

Die Zukunftsmanufaktur Lausitz wird als neuer physischer Innovationsort in Bautzen durch Fraunhofer IAO in Zusammenarbeit mit der Zukunftswerkstatt Lausitz umgesetzt.

Mobile Zukunftsräume#

Im Januar und Februar 2020 werden vier Mobile Zukunftsräume in Sachsen und Brandenburg vom Fraunhofer IAO konzipiert und moderiert. Als »Labore auf Zeit« bieten sie Sorben*innen und Lausitzer*innen eine Plattform, um kollaborativ Impulse und neue Innovationsallianzen für eine zukunftsorientierte Lausitz zu entwickeln. Ziel ist die Gestaltung nachhaltiger Perspektiven für die mehrsprachige (Modell-)Region mitten in Europa.

In den Mobilen Zukunftsräumen werden Vordenker*innen der Region aus unterschiedlichsten Bereichen divers vernetzt: Hier trifft die sorbische Gemeinschaft auf regionale Unternehmen, Forschungs- und Bildungslandschaft auf Kunst und Kreativwirtschaft auf politische Akteure. Der Diskurs über Traditionen und Werte der Lausitz wird mit einem Zukunfts- und Innovationsdialog verbunden. Vor Ort wird jeweils eine Konsekutivübersetzung Sorbisch / Deutsch angeboten.

Mittels designbasierten Methoden werden neue Netzwerke in der Region geknüpft, deren Fäden in der Zukunftsmanufaktur Lausitz zusammenlaufen.

 

Themenspektrum

 

Jeder Mobile Zukunftsraum lotet drei strategische Handlungsfelder aus:

Kultur als Mehrwert: Innovation durch vielfältige Identitäten

Neues Lernen, neue Arbeit: Innovation durch neue Netzwerke

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Innovation durch Austausch und Kollaboration


Durch den frühzeitigen Einbezug können Ihre Bedarfe, Wünsche und Ideen in die Konzeption des physischen Innovationsraums in Bautzen einfließen. Alle Ergebnisse finden zudem Eingang in die Leitbild- und Strategieentwicklung der Zukunftswerkstatt Lausitz / der Wirtschaftsregion Lausitz.

Selbstverständlich ist für Ihr leibliches Wohl und Erfrischungen während der Veranstaltungen gesorgt.

Anmeldung zum Mobilen Zukunftsraum#

* Pflichtfelder

Hiermit erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten durch das Fraunhofer IAO und das kooperierende Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart nach den aktuellen Bestimmungen der DSGVO erhoben und zu den zuvor genannten Zwecken verarbeitet und gespeichert werden. Dieses Einverständnis erfolgt freiwillig und kann jederzeit durch eine E-Mail an kundendaten@iao.fraunhofer.de oder per Post widerrufen werden.